Navigation

Informationen zu den Lehrveranstaltungen in Griechisch im Sommersemester 2020

Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen,

für den Lehrbetrieb im Sommersemester 2020 in Griechisch können wir Ihnen nun konkretere Hinweise geben:

  1. Das Semester beginnt wie vorgesehen am 20. April 2020, und zwar zunächst ausschließlich in Form von Fernkursen ohne Präsenzveranstaltungen.
  2. Damit Sie und wir einen Hauch von Planungssicherheit haben, wird es bis zum 31.05.2020 keine Präsenzveranstaltungen in Griechisch geben, selbst dann nicht, wenn dies vorher wieder zugelassen werden sollte. Falls die Sperrung der Universität länger andauert, werden wir Sie mit dem größtmöglichen Vorlauf über eine Verlängerung des Notprogramms informieren.
  3. Von der Möglichkeit, das Semester bis 9. August auszudehnen, die Ministerium und FAU eingeräumt haben, machen wir in Griechisch keinen Gebrauch, aus Rücksicht auf alle Studierenden und Lehrenden mit Kindern, die dann Ferien haben werden, und aus Rücksicht auf alle, die in den Semesterferien arbeiten oder Praktika absolvieren müssen. Die Lehre des Sommersemesters in Griechisch endet also am 26.07.2020. Ausgenommen davon sind wie üblich Klausurtermine.
  4. Das Fach Griechisch und die Veranstaltungen leben vom wissenschaftlichen Austausch und Diskurs. Deshalb möchten wir auch während der Zeit des Notprogramms den Lehrbetrieb nach Möglichkeit in der gewohnten Form aufrechterhalten, indem einige Seminare und Übungen zu den vereinbarten Kurszeiten per Videoschaltung abgehalten werden. Dazu verwenden wir die Software Zoom (siehe Punkt 6) bzw. in der epigraphischen Übung Skype. Für die Sitzungen wird ein virtueller Raum erstellt, zu dem Sie über die URL beitreten können, die Ihnen vom jeweiligen Kursdozenten per Mail zugeschickt wird.
  5. Die Stilübungen werden im Wesentlichen durch Austausch und Korrektur von schriftlichen Übungen und schriftliche Kommunikation („chat“) via Etherpad auf StudOn (Videotreffen bei Bedarf) stattfinden. Materialien werden Ihnen zur Verfügung gestellt.
  6. Die UL hat für diese Software für alle Angehörigen der FAU eine Lizenz erworben, so dass Sie kostenfrei Zugriff darauf haben. Sie können Zoom entweder über den Browser nutzen (https://fau.zoom.us), oder über den Client (Downloadlink unter https://www.anleitungen.rrze.fau.de/multimedia/zoom). Die Anmeldung (mit SSO) erfolgt dann mit Ihrer gewohnten FAU Kennung und Ihrem Passwort. Bitte machen sie sich vorab mit der Software und Ihren Funktionen vertraut.
  7. Schwierigkeiten mit dem Internetzugang oder der technischen Ausrüstung: An die Studierenden wurde dazu bereits am Montag, den 6. 4. 2020, von der Fakultät eine Informationsmail mit der Bitte um Rückmeldung geschickt, falls Sie Probleme mit dem Equipment oder einer stabilen Internetverbindung haben. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, die Universität ist bemüht die Studierbarkeit Ihrer Studiengänge zu gewährleisten. Da sich die konkreten Lösungen am Einzelfall orientieren müssen und sich individuell gestalten, können wir Ihnen derzeit leider keine näheren Informationen geben, aber wir werden versuchen Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten.
  8. Arbeitsmaterialien für einzelne Veranstaltungen werden wir Ihnen nach Möglichkeit und in Kürze in Online-Kursen über die Plattform StudOn zur Verfügung stellen, soweit nichts Anderes mit dem Kursdozenten vereinbart wurde. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Kurse auf StudOn, oder bei dem jeweiligen Dozenten.
  9. Damit der Semesterbetrieb möglichst reibungslos starten kann, bitten wir Sie vorab Ihre Teilnahme an Kursen via Mail bei dem jeweiligen Dozenten anzumelden.
  10. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie einen Zugriff auf Hilfsmittel wie Lexika und Grammatiken verfügen. Der LSJ ist online verfügbar unter http://stephanus.tlg.uci.edu/lsj/#eid=1. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen aus Gründen des Urheberrechts die Hilfsmittel nicht in dem benötigten großen Umfang online zur Verfügung stellen dürfen.
  11. Hinsichtlich der Prüfungen warten wir die weitere Entwicklung noch ab. Derzeit geplant ist, alle (kommenden neuen) Prüfungen in der bisher gewohnten Form durchzuführen und dazu ggf. zu verschieben. Für Ihre schon verschobenen (alten) Prüfungen erhalten Sie rechtzeitig vorher Bescheid, um sich adäquat neu vorbereiten zu können, sobald die Durchführung möglich ist.

Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,

Anna Nieschler, Hendrik Obsieger und Stephan Schröder